Superzentrifugen

Rina SRP 

Superzentrifugen

Kompakt, hohe G-Zahl und Effizienz.

Die Baureihe RINA SRP sind schnelldrehende Röhrenzentrifugen (15.000x g).

Sie werden sowohl für Fest-Flüssig („C“ Version) – als auch Flüssig- Flüssig („S“ Version)-Trennung eingesetzt

Die “Clarifier” (“C”) Version wird i.d.R. zur Klassierung von Flüssigkeiten z.B. Entnahme von in geringer Konzentration vorhandenen Schmutzpartikeln, eingesetzt. Die hohe G-Zahl erzeugt ein starkes Zentrifugalfeld und hohe Trennfähigkeit. Die Feststoffpartikel sammeln sich an der Wand des zylindrischen Rotors während die abgetrennte (klassierte) flüssige Phase über einen Austrag am oberen Ende des Rotors ausgetragen wird. Sobald der Rotor seine Feststoffkapazitätsgrenze erreicht hat wird die Maschine angehalten. Die Feststoffentnahme erfolgt manuell.

Die „Separation“ („S“) Version dient der Flüssig-Flüssig-Trennung zwei nicht mischbarer Medien mit unterschiedlichen Dichten. Abhängig von der Konzentration der jeweiligen “leichten” und “schweren” Flüssigkeit gibt es unterschiedliche Blenden die die getrennten Phasen kontinuierlich zwei verschiedenen Ausläufen zuführen.

Sowohl für C als auch S Version wird der Zulauf im Eintrag der gewünschten Verweilzeit im Rotor angepasst.

Das breite Erfahrungsspektrum von Riera Nadeu in der Anwendung dieser Maschinen umfasst unterschiedlichste Bereiche wie z.B. Lifescience, Abfallaufbereitung, Pharma und Nahrungsmittelindustrie u.a.

Die RINA SRP Röhrenzentrifugen sind leicht zu handhabende und äusserst wartungsfreundliche Maschinen.

Alle Varianten der RINA SRP haben ein seitlich vollaufklappbares Gehäuse, dass unter anderem der Lärmemissionminderung dient. Das Gehäuse kann mit Heiz- bzw. Kühlschlangen ausgestattet werden um entsprechend Wärmeübertragung durch die mechanische Wärme des rotierenden Rotors zu minimieren bzw. das Produkt darüber hinaus zu erwärmen.  Die Konstruktion die Türen seitlich aufzuklappen ermöglicht darüber hinaus eine einfache bedienerfreundliche Rotorentnahme nach vorne (GmP konform).

Hinsichtlich Anlagensicherheit können RINA SRP auch mit entsprechender ATEX Zertifizierung d.h. explosionsgeschützt geliefert werden (siehe SRPB Variante).

Ausserdem können die RINA Superzentrifugen mit, CIP und SIP ausgestattet werden (siehe SRPB Variante).

Darüber hinaus bieten wir eine Vielzahl von Zubehör zur Prozessoptimierung z.B. Tefloninliner zur Vereinfachung der Feststoffentnahme, sog. „Triangle“ zur Verbesserung der Phasentrennung, Hilfsmittel zur Vereinfachung der Rotorentnahme, Mobile Varianten- d.h. die ganze Installation ggf. auf reinraumkonformen Rollen u.a.